Gymnasium Haus Overbach Gymnasium Haus Overbach Gymnasium Haus Overbach Gymnasium Haus Overbach Gymnasium Haus Overbach

Neuigkeiten

  • Die Schülerinnen und Schüler des Literaturkurses von Herrn Achenbach haben wieder ein Theaterstück einstudiert, zu dem alle Interessierten ganz herzlich eingeladen sind.

    Der Kurs hat sich in diesem Jahr entschlossen, „Die Welle“, nach dem Roman von Morton Rhue, aufzuführen. Es handelt sich um ein Stück, dessen zugrunde liegende Botschaft gerade heutzutage an Relevanz gewinnt. Es warnt davor, dass sich Menschenmassen leicht zusammenrotten und sich zu gewalttätigen Taten mitreißen lassen, die sie allein niemals begehen würden. Der Roman basiert auf den Ereignissen eines sozialen Experiments, das 1967 in Amerika von einem Lehrer konzipiert und durchgeführt wurde. In seiner Klasse initiierte er innerhalb von fünf Tagen eine Bewegung, „Die Welle“, mit der er seinen Schülern klarmachen wollte, wie leicht man von einem totalitären System verführt und beeinflusst werden kann. Innerhalb einer Woche hatte sich deren Mitgliederzahl mehr als verdoppelt und die Bewegung lief aus dem Ruder.

    Die Aufführungen finden am 24. und 26. Juni in der Aula statt. Der Beginn ist jeweils um 19:30 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr). Der Preis einer Eintrittskarte beträgt 3,50 Euro für Schüler und 4,00 Euro für Erwachsene. Karten können auch im Vorverkauf im Sekretariat erworben werden.

    Der Literaturkurs freut sich über jeden Besucher und wünscht einen unterhaltsamen und anregenden Abend.

     

    Nachdem unsere Schülerin Zarah Rosenbaum (Jgst. Q1) bereits im vergangenen Monat beim jährlichen Rhetorik-Wettbewerb der Rotary-Clubs Jülich und Düren sehr erfolgreich war, bot sich ihr am 14.06.2019 die Gelegenheit, ihre Qualitäten auf Distriktebene in einem rhetorischen Kräftemessen mit den Siegerinnen und Siegern der umliegenden Rotary-Clubs unter Beweis zu stellen. Vorgabe war es hierbei, im Rahmen einer ersten Auswahlrunde den zehnminütigen Vortrag aus dem Wettbewerb auf Regionalebene in einer auf fünf Minuten gekürzten Version zu präsentieren. Diese erste Hürde meisterte Zarah nicht nur mit Augenmaß bzgl. der zeitlichen Kürzung, sondern auch mit abermals bravouröser Souveränität in Puncto Vortragstil. Resultat dieses tollen Vortrags zum Thema „Menschlichkeit in bewaffneten Konflikten – Unmöglich?“ war ein verdienter zweiter Platz in der ersten Runde, sodass Zarah als eine von fünf Verbliebenen auch an der zweiten Runden des Tages teilnehmen durfte.

    In ebenjener Runde galt es, eine zweiminütige Stehgreifrede zu halten, also ohne jegliche Vorbereitung zwei Minuten lang zu einem Thema zu referieren, welches den Kandidaten erst beim Betreten der Bühne mitgeteilt wurde. Als vorletzte Rednerin wurde unsere Schülerin hier mit dem Thema „Ehrenamt – Lohnt sich das?“ konfrontiert. Auch in dieser Runde stellte Zarah sehr viel Ruhe, gedankliche Tiefe und vor allem Spontanität unter Beweis, sodass es teilweise wirkte, als sei selbst dieser Spontanvortrag vorbereitet. Schlussendlich führte diese beachtliche Leistung dazu, dass Zarah, wie auch bereits auf regionaler Ebene, einen hervorragenden zweiten Platz erzielen konnte.

    Wir gratulieren unserer Schülerin im Namen der gesamten Schulgemeinschaft ganz herzlich zu dieser tollen Leistung!

     

    Die Mädchen der WKIII spielten ein Endrundenturnier mit vier Mannschaften, das in Koslar stattfand. Die Overbacher Gastgeberinnen konnten sich in den ersten beiden Spielen gegen die St. Angela-Schule und die Gesamtschule Heinrich-Böll deutlich durchsetzen. Das entscheidende Spiel war das dritte gegen die Gesamtschule Aldenhoven-Linnich. Auch deren Mannschaft hatte schon zwei Siege gegen die beiden Dürener Schulen zu verzeichnen. Die Overbacherinnen traten jedoch mit dem günstigeren Torverhältnis an: neun Tore Differenz für Overbach gegen sieben für Aldenhoven-Linnich. Im spannenden Direktvergleich verstanden es die Overbacherinnen, ihr Tor zu verteidigen. Ein Unentschieden von 0:0 ließ sie am Ende jubeln und sie erhielten die Meisterschaftsurkunde aus den Händen des Kreisvertreters.

  • Die Schülerinnen der 5. und 6. Jahrgangsstufe spielten Anfang März bei wechselhaftem Wetter in Koslar gegen die Heinrich-Böll-Gesamtschule. Zunächst mussten die Mannschaften sich in einem Technikparcour messen, den die Mädchen aus Overbach in allen Bereichen gewannen und somit laut Wettkampfreglement mit einem Tor ins folgende Spiel starteten. Dabei zeigten die Dürenerinnen sich von ihrer kämpferischen Seite, aber die Overbacherinnen konnten den Vorsprung während des Spieles verteidigen. So war der Jubel groß, als sie nach zwanzig Minuten als Siegerinnen feststanden und aus der Hand des Kreisvertreters die Urkunde und Pokal entgegennahmen.
    Unterstützt wurden die Spielerinnen vom Fußballcoach Laurin Speier (Q1), der die Mehrzahl der Mädchen in einer Fußball-AG auf den Wettkampf vorbereitet hatte.

    Bild von li. nach re.: Laurin Speier, Greta Heinen, Jana Dolfen, Angelina Guo, Emily Michaelis, Lea Rombach, Lia Darius, Jana Zimmermann, Sarah Darius, Laureen Pickartz, Lara Voit

     

    Vom 06. bis 07. Juni 2019 fand im Science College Overbach zum fünften Mal das Schülercamp als Abschlussveranstaltung der Junior-Ingenieur-Akademie statt. Teilnehmer waren neben unserer Schule das Einhard Gymnasium und die Maria Montessori Gesamtschule aus Aachen, das Städtische Gymnasium Eschweiler sowie die Europaschule Langerwehe.

    Im Rahmen des zweitägigen Camps stellten die insgesamt 100 Schülerinnen und Schüler sich gegenseitig die Ergebnisse ihrer zweijährigen Arbeit in der Junior-Ingenieur-Akademie vor. Hierbei lagen die Schwerpunkthemen in den Bereichen 3D-Druck, CAD, Steuerungs- und Medizintechnik. Aber auch ein Sportangebot gehörte zum Programm des Schülercamps, das den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus verschiedenen Schulen weitere Möglichkeiten zum Kennenlernen und zur Kommunikation bot.

    Festlicher Höhepunkt der Veranstaltung war am ersten Abend die Überreichung der Zertifikate an die JIA-Absolventinnen und Absolventen durch Frau Andrea Weinkopf von der „Deutsche Telekom Stiftung“. In diesem Rahmen hielt Herr Prof. Dr. Bernd Döhring von der FH Aachen einen Vortrag zur modernen Gebäudetechnik. Hierbei erläuterte er u.a. am Beispiel des Plenarsaals des Deutschen Bundestages, wie heute eine klimatische Steuerung unter Berücksichtigung neuer architektonischer Elemente und alter Gebäudeteile realisiert werden kann.
    Für den musikalischen Rahmen sorgte die Musikgruppe „Musiker-Marktplatz“ der Europaschule Langerwehe.

     

    Am Donnerstag, dem 06.06.2019, haben insgesamt 35 Schülerinnen und Schüler an den Mannschaftsmeisterschaften der Leichtathletik teilgenommen. Dabei erzielten gleich drei von vier Mannschaften den Kreismeistertitel, eine Mannschaft wurde zweite. Die Schülerinnen und Schüler gaben alles für unsere Schule und so kamen allein vier neue Schulrekorde zustande:

    Lars Kreft:

    800m in 2:25,8 min (M14)

    Sarah Kastenholz:

    Kugel 3kg/10,50 m (W14/15)

    und Speer 500g/32,41 m (WU18)

    Helena Manes:

    Sprint, 75 m in 9,4 s (W14/15)

    Für das sensationelle Mannschaftsergebnis sorgten: Matthias Nitzsche, Mika Venghaus, Paula Flock, Hassan Farhat, Lukas Löken, Joline Kreutz, Anna-Lena Kuckertz, Laura Hansen, Amelie Flesch, Luca-Marie Krone, Julia Schmitz, Helena Manes, Matthias Bertram, Lena Schafmann, Davina Schmitz, Bruno Cremer, Moritz Lemm, Sarah Kastenholz, Lars Kreft, Leon Krupp, Til Zuza, Jana Stockem, Philipp Bruhnke, Tim Gründler, Kira Nahrings, Robin Albrecht, Judith Bongers, Jana Dühr, Monique Jennes, Valerie Kastenholz, Jan Kreft, Anne Mohnen, Luca Ramekers, Navin Safferling und Felix Wirz.

    Herzlichen Glückwunsch an alle vier Mannschaften!

    Ein großer Dank geht an Frau Kastenholz, Frau Venghaus, Frau Meurer, Eva Kastenholz und Lea Kehren, die uns tatkräftig unterstützt haben.

     

  • Von Februar bis Mai fand für die interessierten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen EF und Q1 ein Tanzkurs in den Räumlichkeiten des Gymnasiums Haus Overbach statt. Dies geschah in Kooperation mit der Tanzschule Baulig in Jülich unter der professionellen Leitung von Herrn Baulig. Über 30 Tanzpaare erlernten Tänze wie z. B. Discofox, Langsamer Walzer, Foxtrott und viele weitere.

    Mit tatkräftiger Unterstützung der Eltern und der Mitschülerinnen und Mitschüler fand am 24. Mai 2019 zum Ende des Tanzkurses ein großer Abschlussball statt.

    In einem sehr festlichen Rahmen fanden sich alle in der Aula der Schule ein. Nach dem offiziellen Einmarsch der Tanzpaare und der Überreichung der Blumen an die Damen konnten alle präsentieren, was sie in den Tanzstunden gelernt hatten.

    Es war ein wunderschöner Abend. Die Schüler der EF und der Q1 und deren Eltern bedanken sich bei der Schulleitung für die Unterstützung.

    Hoffentlich können noch zahlreiche Tanzkurse im Haus Overbach stattfinden, denn es war ein wunderbares Erlebnis, an das wir uns noch lange zurückerinnern werden.

    Auch in diesem Jahr nehmen wir wieder an der SpardaSpendenWahl teil. Das diesjährige Motto des Wettbewerbs lautet: „Wir erkunden neue Wege“. Dabei werden 200 Projekte aus unterschiedlichsten Bereichen mit insgesamt 400.000 Euro gefördert.

    Immer wieder zeigt sich, dass viele unserer Schülerinnen und Schüler große Freude am Planen, Vorbereiten, Filmen und Schneiden kleinerer und größerer Filmprojekte haben. Dabei macht diese kreativ-gestalterische Arbeit nicht nur Spaß, sondern fördert auch viele Kompetenzen - wie die Sozial- sowie Medienkompetenz - und stärkt das Selbstbewusstsein. Daher möchten wir für unsere Schülerinnen und Schüler gerne eine professionelle Filmausrüstung anschaffen, mit der sie im Rahmen weiterer Filmprojekte im, aber insbesondere auch außerhalb des regulären Unterrichts ihr Talent weiterentwickeln und neue Wege erkunden können.

    Bitte unterstützen Sie uns bei diesem Vorhaben und stimmen Sie für unsere Schule ab!

    Unter https://www.spardaspendenwahl.de/profile/gymnasium-haus-overbach-j%c3%bclich-barmen/ können Sie Ihre Handy-Nummer eintragen und Sie erhalten drei Codes, die Sie für unsere Schule einsetzen können. Die Mobilfunknummern dienen ausschließlich der Abstimmung, sie werden nicht für Werbezwecke verwendet. Die Abstimmung läuft vom 07. Mai bis zum 06. Juni 2019.

     

    Am 21.03.2019 fand an unserer Schule der diesjährige Känguru-Wettbewerb statt. Über 100 Schülerinnen und Schüler stellten sich den Aufgaben und tüftelten konzentriert an verschiedenen mathematischen Fragestellungen. Die besonders erfolgreichen Schülerinnen und Schüler unserer Schule erhielten am 23.05.2019 aus den Händen von Frau Ines Pstragowski ihre Preise. Zu den Preisträgern gehören: 

    Elias Bücker (5a), Bendix Krone (5b), Lea-Marie Schleipen (5b), Mandukhai Ritman (5c), Niklas Reuter (6a), Finn Grüntjens (6a), Matthias Nitzsche (6a), Mai-Anh Trinh (6b), Helene Laube (6c), Marissa Lesmeister (6c), Tim Scheuer (7c), Pauline Schuldt (8a), Matthias Schürmann (EF), Melanie Hendrikx (EF), Jochen Grooß (Q1) und Florian Kunert (Q1).

    Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer sowie den Preisträgern Glückwünsche zu ihrem tollen Abschneiden!

     

     

Kalender

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok